01. September 2018 Warum verkleidete sich der Schotte Robert Fortune als Chinese?

Der vermutlich erste Industriespion der Wirtschaftsgeschichte war für die Teeindustrie tätig. Der 1812 geborene Schotte Robert Fortune hatte Botanik

Teepionier Robert Fortune

studiert und wurde 1843 von der englischen Gartenbaugesellschaft nach China geschickt, um Teepflanzen zu beschaffen. Um unbemerkt in Gebiete zu reisen, in denen Ausländern der Zutritt verboten war, lernte er die Landessprache, rasierte sich den Kopf kahl und zog sich wie ein Chinese an. Über zweieinhalb Jahre hinweg gelang es ihm, eine große Anzahl von Samen und Pflanzen aus China hinauszuschmuggeln.

J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp.  ·  Brunnenstraße 37  ·  26789 Leer/Ostfriesland